Das Erste Deutsche Bananenmuseum

Meiden Sie Museen, wo es nur geht? Sind Ihnen die meisten klassischen Sammlungen einfach zu langweilig? Fühlen Sie sich in den noblen Hallen einer Gemäldegalerie voller alter Meister einfach nur unwohl? Ob Sie es glauben oder nicht: es gibt auch Museen, die Spaß, Spannung und Staunen garantieren. In meiner neuen Reihe „Kuriose Museen in Deutschland“ stelle ich Ihnen die witzigsten, skurrilsten und interessantesten Sammlungen vor. Sie kennen ein Museum, dass ich in Traumland Deutschland vorstellen sollte? Dann hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar!

Josefine-Baker-Sonderausstellung - Foto: Bananenmusem

Josefine-Baker-Sonderausstellung – Foto: Bananenmusem

Das erste Deutsche Bananenmuseum in Sierksdorf

Wohin man auch blickt: gelb, gelb, gelb und noch mehr gelb. Denn im 1991 gegründeten Museum des privaten Sammlers und Künstlers Bernhard Stellmacher alias „Stelli Banana“ dreht sich alles um die Banane. Und man glaubt nicht, in welchen Formen, Materialien und Größen es die gelbe Frucht gibt, bevor man nicht in Sierksdorf war.

Josefine Baker sorgte in den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts für einen Skandal, als sie mit nichts als einem Bananenröckchen begleitet auftrat. Das Erste Deutsche Bananenmuseum in Sierksdorf (Schleswig-Holstein) widmet der farbigen Tänzerin und Sängerin daher eine Sonderausstellung.

Unter den fast 11.000 Exponaten finden sich die Banane von Andy Warhol, Plüschbananen, Werbeartikel in Bananenform, Transportfässer für Bananenbrei, eine „Bananenkrummbiegemaschine“ und ein „Bananomat“. Der zahlt Geld aus, wenn man eine Banane einwirft.

Blick in die Ausstellung - Foto: Bananenmusem

Blick in die Ausstellung – Foto: Bananenmusem

Die kleinste Banane ist eine nur einen halben Zentimeter kurze, emaillierte Krawattennadel. Das bisher teuerste ist ein Bananen-Stich der Künstlerin und Naturforscherin Maria Sibylla Merian – der hat einst 6.000 DM gekostet. Interessant ist auch der präparierte Bananenhai, der aus der Lübecker Bucht stammt.

Wer Lust an kitschigen, originellen und witzigen Dingen Spaß hat, der sollte das Bananenmuseum unbedingt einmal besuchen. Es lohnt sich!

Öffnungszeiten (ganzjährig):
Samstags und Sonntags 11.00 -13.00 Uhr
Gruppen sind herzlich willkommen, sollten sich aber vorher anmelden.
Eintritt: kostenlos

Erstes Deutsches Bananenmuseum
Prof.-Haas-Str. 59
23730 Sierksdorf
Telefon: 04563 83 35

Über Martina Berg (40 Artikel)
Fotografin, Autorin, Bloggerin, Bogenschützin und Antiquarin aus dem Lipperland. Mein Antiquariat "Die Bücher-Berg" finden Sie unter www.martinaberg.com. Eine Übersicht meiner weiterer Projekte steht rechts im Menü.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*